Harald Welzer II – Internetkonzerne verdummen uns

Bezugnehmend auf meinen Blog von gestern: Was ist dran an Harald Welzers Behauptung, die Internetindustrie verarme uns geistig?

Man kann Harald Welzer nur verstehen, wenn man Konsum nicht als eine neutrale Handlung ansieht, die so notwendig ist wie sie ist, um Menschen glücklich und zufrieden zu machen. Für ihn ist das pausenlose Konsumieren der Menschen bereits Ergebnis einer erfolgreichen Dressur, womit gleichzeitig behauptet ist: Sind die basalen Grundbedürfnisse befriedigt, dann ist auch ohne den Konsummöglichkeiten der Gegenwart ein glückliches Leben möglich. (Wir wären auch zufriedener, denn Reklame hat die Aufgabe, unzufrieden zu machen). Das „nicht-sehen-wollen“ oder „nicht-sehen-können“ einer nicht-konsumorientierten Lebensweise ist: Verarmung.

Personalisierung

„Harald Welzer II – Internetkonzerne verdummen uns“ weiterlesen

Bedingungsloses Grundeinkommen (bGE) – Ja oder Nein?

Ist die Forderung nach einem Grundeinkommen progressiv? Anbei ein Gedanke dazu:

(Natürlich soll eine reiche Gesellschaft ihre Bürger vor Armut bewahren und bei Lebensrisiken aller Art unterstützen, und sie muss auch wesentlich gleicher werden. Aber soll dazu „bedingungslos“ Geld ausgekippt werden, noch dazu in einer Höhe bis 1500 Euro, wie sie von manchen bGE-Vertretern diskutiert wird?) „Bedingungsloses Grundeinkommen (bGE) – Ja oder Nein?“ weiterlesen